SpiegelfolienMit der Anbringung von Spiegelfolien an den Fensterflächen von Gebäudefassaden entsteht nicht nur eine neue, besondere Optik. Die Zusammensetzung der Spiegelfolien reflektiert einen bedeutenden Anteil des Sonnenlichts und dient daher auch als Hitzeschutz. Die dahinterliegenden Räumlichkeiten heizen sich deutlich weniger auf, wodurch ein angenehmes Raumklima entsteht.  Durch die spiegelnde Oberfläche kann die Folie auch als Anti-Spionagefolie eingesetzt werden. Denn ein hindurchschauen ist von außen so gut wie fast unmöglich. Ideal eignet sich auch der Einsatz von Spiegelfolien an Bildschirmarbeitsplätzen, da die Folie einen hohen Blendschutz gewährleistet, der den EU Richtlinien entspricht. Angewendet wird die Spiegelfolie in unterschiedlichen Bereichen und nicht nur an Außenfassaden. In Einkaufsmärkten kommt die Spiegelfolie zum Einsatz, um das Geschehen im Markt und an den Kassen zu überwachen. Dadurch wird die Sicherheit von Kunden und Mitarbeitern gewährleistet.

 Installation der Spiegelfolien auf Glasflächen

Die Installation von Spiegelfolien auf Doppel- und Isolierverglasung erfolgt immer bei Gebäudeverglasung auf der Außenseite der Glasflächen. Da es aber eine Vielzahl von unterschiedlichen Folien gibt, sollte vor der Installation eine thermische Analyse durchgeführt werden. Diese gibt Aufschluss darüber, ob die gewünschte Folie auf die bestehenden Fensterflächen aufgebracht werden kann.

Bei der richtig gewählten Spiegelfolie entstehen keine thermischen Spannungen, wo es zu Glasbruch kommen könnte. Bei Einfachverglasung, die keiner starken Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist, kann die spiegelnde Funktionsfolie auch von innen montiert werden. Die Spiegelfolien sind nach der Montage beständig gegen Witterungseinflüsse wie beispielsweise Schnee, Regen oder Wind. Zudem entstehen keine Folgekosten. Bei der Innenmontage von Spiegelfolien liegt die Haltbarkeit bei circa 10 Jahren, bei Außeninstallation bei ungefähr 5 Jahren. Den Fragebogen zur Erstellung einer thermischen Analyse erhalten Sie bei uns.

 Folienausführungen

Die Spiegelfolien gibt es in unterschiedlichen Farbabstufungen, die von Silber, Bronze, Kupfer, Grün und Blau bis hin zu dunklem Grau reichen. Durch die unterschiedlichen Farbtöne kann die Folienbeschichtung genau in die Konzeption des Baues mit einfließen und das Gebäude deutlich aufwerten.